Allgemeine Reiseinformationen - quertour zu Zeiten von „Corona“

quertour ist nun seit 25 Jahren Ihr Reiseveranstalter – es steht ohne Frage eine außergewöhnliche Reisesaison vor uns, in der wir alle Anweisungen und Handlungsempfehlungen der Bundeskanzlerin, des Bundesgesundheitsministerium sowie des Auswärtigen Amtes berücksichtigen werden.

Die Gesundheit steht auch bei uns vor allem anderen und trotzdem dürfen wir dabei nicht die wirtschaftlichen Verhältnisse aus den Augen verlieren. Die dynamische Verbreitung des Corona-Virus zwingt die gesamte Reisewirtschaft in eine nie dagewesene Krisensituation, die sie selbst nicht zu verantworten hat.

Eine notwendig abgesagte Reise, bei der Sie als Kunde einen rechtlichen Anspruch auf die Erstattung des gezahlten Reisepreises oder der Anzahlung haben, führt dann schnell zu einem außerordentlichen Liquiditätsbedarf. Die geltenden Stornoregelungen im deutschen Reiserecht sind für eine solche Krisensituation nicht ausreichend bedacht.

Grundsätzlich ist unser Bestreben, jede Reise, die wir in dieser schwierigen Zeit absagen müssen, dann zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen, also umzubuchen. Wir wissen, dass das natürlich nicht immer passt und bieten nach derzeitigem Recht die kostenfreie Stornierung an. Dennoch – jede umgebuchte Reise hilft uns, und wir hoffen auf Ihr Verständnis und zählen auf Ihre Unterstützung.

Wir arbeiten weiter auf Hochtouren und mit vollem Engagement daran, Ihnen auch 2020 einen schönen Urlaub zu ermöglichen.

Bleiben Sie gesund!

Mit besten Grüßen

Ihr quertour Team

------------------------------------------------------------------

 

Update vom 18.03.2020

Mittlerweile gibt es täglich neue Anordnungen und Empfehlungen, die insbesondere und leider auch unsere Reisen betreffen.
So müssen wir nun unsere Reisen im April komplett absagen – das Land Niedersachsen (Bundesland unserer Osterreisen) hat sämtliche touristische Aktivitäten bis zum 19.04.2020 untersagt.

Wir bedauern zutiefst, dass wir die Osterreise aufgrund der besonderen Situation absagen und unsere Kunden enttäuschen müssen, auf viele Urlaubsfreuden so kurzfristig zu verzichten.

Wir sind allerdings auch der Meinung, „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“!
Neben der Möglichkeit der kostenfreien Stornierung, bieten wir nun allen „Osterurlaubern“ eine kostenlose Umbuchung im Herbst zum selben Reiseziel zu den gleichen Konditionen. Natürlich sind auch Umbuchungen zu anderen Reisezielen zu anderen Zeiten, sofern die Kapazitäten das zulassen, möglich. Auch hier entstehen keine Umbuchungsgebühren.

 

Update vom 16.03.2020

Angesichts der rasanten Entwicklung der letzten Tage werden auch wir unseren Beitrag leisten und die Maßnahmen der europäischen Länder gegen den Kampf der Ausbreitung des Corona-Virus unterstützen und anstehende Reisen mit größter Sorgfalt planen. Hieraus kann es zu verschiedenen Konstellationen kommen:

Informationen zu unseren Reisen im April:

In ca. 10 Tagen sollten die vom Bund und Ländern beschlossenen Eindämmungsmaßnahmen gegen den Corona-Virus erste Auswirkungen zeigen. Sollten die eingeleiteten Maßnahmen ausreichend sein und die Ausbreitung sich deutlich verlangsamen, freuen wir uns auf eine schöne Osterreise – mit all den Vorsichtsmaßnahmen, die man dann treffen muss.

Andernfalls – also wenn die Infizierungen nach diesen 10 Tagen weiter exponentiell steigen und es weitere Maßnahmen gegen die Eindämmung des Virus geben wird – werden wir Verantwortung tragen und die Osterreise aussetzen.

Informationen zu unseren Reisen im Mai:

Ähnlich verhält es sich mit unseren Reisen im Mai ins europäische Ausland. Hier werden wir wahrscheinlich um die Osterzeit herum eine Entscheidung treffen, ob diese Reisen stattfinden werden. Wir werden genau schauen, wie sich die Lage in unseren Zielgebieten verhält  - was ist mit Ausgangssperren, wie ist die Versorgung vor Ort, wie steht es um Reisewarnungen in Krisengebiete usw..

Informationen zu unseren Reisen im Juni und danach folgen zu einem späteren Termin.

 

 


Mönchengladbach, den 13.03.2020

 

Liebe quertour Kunden,

wir beobachten die aktuellen Entwicklungen besonders in Deutschland und dem europäischen Ausland mit größter Sorgfalt.

Der Corona Virus hat längst flächendeckend seine Spuren hinterlassen. Die Bundeskanzlerin empfiehlt, soziale Kontakte soweit wie möglich einzuschränken. Fußballspiele werden zu Geisterspielen oder werden abgesagt. Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Leuten untersagt. Universitäten, Schulen und Kitas stehen vor der vorübergehenden Schließung.

Doch was bedeutet das für Sie und Ihren anstehenden Urlaub?

1) Test auf das Corona-Virus bei entsprechenden Symptomen

Ihre Gesundheit liegt uns selbstverständlich sehr am Herzen und hat für uns bei der Organisation und Durchführung unserer Reisen höchste Priorität.

Um eine Reise nach bestem Gewissen für Sie und alle anderen Kunden durchführen zu können, bitten wir Sie, sofern Sie in den Wochen vor der Reise Symptome wie z. B. Erkältungserscheinungen, starkes Unwohlsein, Fieber, Atemprobleme oder Durchfall zeigen, die womöglich auf eine SARS-CoV-2 Infizierung deutet, sich auf das Virus testen zu lassen.

Bei einem nachweislich negativen Befund (keine Ansteckungsanzeichen) sollte nichts dagegen sprechen, an der Reise teilzunehmen. Es sei denn, ein behandelnder Arzt empfiehlt Ihnen, die Reise aus anderen krankheitsbedingten Gründen zu stornieren.

2) Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen

Wir werden auf den Reisen ein besonderes Augenmerk auf Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen richten. Wir verzichten auf den Handschlag und/oder die Umarmung bei Begrüßungen. Wir vermeiden größere Veranstaltungen im Freizeitbereich bzw. bei unseren Ausflügen.

Darüber hinaus gelten die wichtigsten Hygienetipps:

  • Regelmäßig Händewaschen (nach dem Besuch der Toilette, nach dem Nachhausekommen, vor der Zubereitung von Speisen, nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen)
  • Gründliches Händewaschen (min. 20-30 Sekunden)
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Richtig Husten und Niesen (in die Armbeuge oder ins Taschentuch)
  • Regelmäßig lüften (mehrmals täglich für 5-10 Minuten)

Unsere Reisebegleiter sind angewiesen, soweit es möglich ist, alle Reiseteilnehmer diesbezüglich zu kontrollieren, anzuweisen und aufzuklären.

3) Stornierung

Durch den Kunden:

Möchten Sie aufgrund der derzeitigen Gemengelage Ihre Reise stornieren, steht Ihnen das natürlich frei. Eine Reiserücktrittskostenversicherung, soweit Sie eine abgeschlossen haben, haftet leider nicht für „Empfehlungen“ oder „Ängste“, sondern es muss in der Regel ein Krankheitsfall vorliegen. Hier gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Durch den Reiseveranstalter:

Wir als Veranstalter werden nur dann von der Reise zurücktreten können, wenn unser Zielgebiet im jeweiligen Reisezeitraum als Krisengebiet deklariert und dadurch die Hotels / Gästehäuser nicht erreichbar (z.B. Schließung von Flughäfen oder Flugausfällen) bzw. geschlossen sind.